Jugend
Bergkirchen

Klicke auf ein Projekt für mehr Informationen.  Stand 22.11.2017

ProjektStatusZielStandNächster Schritt
Nachtsport

Aktiv

Vereins- und Wetterunabhängig Sport für Jugendliche möglich zu machen.

Hallenbelegung in der Sporthalle der Grund- und Mittelschule Bergkirchen

15.12. Nachtsport von 19:00 bis 20:30 in der Schulturnhalle Sonnenstraße 21

Einige Jugendliche kamen auf uns zu und fragten nach der Mögllichkeit in die Halle zu kommen, um dort Wetterunabhängig Sport zu machen (Basketball und Parkour).

Sehr gerne möchten wir das ermöglichen, so organisierten wir einen Hallenplatz in den Abendstunden.

Angedacht sind eineinhalb Stunden Hallenzeit, in der ersten halben Stunde gibt die Gemeindejugendarbeit vor was gemacht wird. Angedacht sind Aufwärmtrainings, Zirkeltrainings, Trendsportarten und Kurztrainings von Trainern aus den Bergkirchner Vereinen. Danach können sich die Anwesenden aussuchen was sie machen möchten.

Jungbürgerversammlungen unterwegs

Aktiv

Mitbestimmung und Mitwirkung der Jugend in der Gemeinde

Planungen

Planungen

Derzeit noch in der Planung.


"Sei laut!

Steffi und Johannes on tour,  wir haben den Bürgermeister dabei - die Jungbürgerversammlung kommt zu dir!
Wir fahren mit dem Jugendbus durch die Gemeinde, haben den Bürgermeister, gute Musik, viele Ideen und ein offenes Ohr für eure Themen und natürlich Pizza und Getränke im Gepäck."

Suche nach GrafikerIn für unsere Poster und Einladungen

Reservierung des Kleinbusses

Belegung der Haltestellen

Organisation von Musikanlage und Megafon

Planung der Online-live-Berichterstattung

Jugendrat

Aktiv

Mitbestimmung der Jugend

Aktiv und Spaß dabei.

Kostenplanung 2016/2017

Jugendraum Lauterbach Umbau

Aktiv

Ein Treffpunkt für Jugendliche in Lauterbach!

Warten auf Förderverein Altes Schulhaus e.V. und den Einabu der Schlösser.

Jugendraum nutzen

Alte Nutzergruppe übergibt an Neue

Absprachen der neuen Nutzergruppe

Absprache mit Förderverein Altes Schulhaus über die Nutzungsbedingungen

Bauarbeiten: Ausräumen des Raums

Bauarbeiten: Boden entfernen und erneuern

Bauarbeiten: Wände Zuspachteln und Weißeln

Bauarbeiten: Grundreinigung des Toilettenraums

Bauarbeiten abgeschlossen

Innenausstattung angeschafft, fahrt zum Möbelhaus

2 Schlüssel (Noch Bauschlüssel bis zur Installation des Schließsystems) herausgegeben

U18 Wahl am 15.09. ab 16:00 im Pfarrheim

Beendet

Allen unter 18 Jahren die Gelegenheit bieten auch zu wählen

Poster fertig und Facebookveranstaltung erstellt

Plakate im Gemeindegebiet verteilen

Veranstaltung am 15.09.

Veranstaltung Detailplanung

Material sammeln

Plakate verteilen

Postergestaltung

Weitere Organisatoren finden, Whatsappgruppe gründen

Vortreffen

Freizeitprogramm Aktion von Jugendlichen für Kinder

Beendet

Eine oder mehrere Aktionen für Kinder und Jugendliche

Alle zufrieden!

Evtl. nächstes Jahr weitere Aktionen

3. und 4. August Freizeitaktion der GJA an der Schule

Vortreffen zur Detailplanung

Vortreffen zur Planung, als Thema wurde Mittelalter gewählt

Vortreffen zum Kennenlernen

Whatsappgruppe gegründet

ZombieLauf

Eingestellt

ZombieLauf in Bergkirchen.

Detailplanungen

Abgebrochen, vielleicht nächstes Jahr.

Ortsbegehung am 29.08. fand statt, Orte des Schreckens wurden bestimmt.

Trailer für die Veranstaltung machen.

Grobplanungen

Am Freitag den 15.09., waren alle Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren in Bergkirchen aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Von 16:00 bis 18:00 Uhr kamen dann 53 junge Leute ins Pfarrheim Bergkirchen und machten ihr Kreuz bei einer der 21 Parteien. Einige Jugendliche der Gemeinde organisierten diese Wahlsimulation mit unserer Hilfe zusammen. Damit die jungen Wähler sich zuvor einen Eindruck von den Parteien machen konnten, gab es ein Wahl-Kino mit den Werbespots und einen Flyer-Basar. Um 18:00 Uhr war die Stimmabgabe beendet und es jeder Wähler konnte sich einen Muffin nehmen. Sehr gespannt erwarteten die Anwesenden das Ergebnis, welches vor aller Augen ausgezählt wurde. So gingen 25% der Stimmen an die CSU, 21% an die Grünen, 12% an die Tierschutzpartei, 10% an die SPD, 8% an die ÖDP und 6% an Die Partei und kamen damit über die 5% Hürde, sonstige Parteien bekamen zusammen 18%. Es zeigte sich, dass auch schon junge Wähler im Grundschulalter sehr gut mit den Themen vertraut waren und sich viele Gedanken zu ihrer Zukunft und ihrer Wahl gemacht haben.

Deutschlandweit waren mehr als 1500 Wahllokale bei den Initiatoren auf www.U18.org registriert. Es geht den Initiatoren um einfache politische Bildung für die jungen Wähler von morgen und deutliche Signale an die „große“ Politik, denn politikverdrossen ist die Jugend von heute sicher nicht.

Zusätzlich konnten die Anwesenden ihre Wünsche auch direkt formulieren und in eine Wunschbox an die Politik einwerfen, hier sind neben allgemeinen Wünschen an die Bundespolitik, wie „Weniger Abgase“, „Mehr Kindergeld“ und „Ich wünsche mir ein sicheres Land“, auch Wünsche an die kommunale Politik gegangen. So wünscht sich ein Kind „Mehr Schulbusse“, hoch im Kurs waren auch Spielgelegenheiten in den einzelnen Ortsteilen, sowie Radwege zwischen den Dörfern.

Wünsche:

Luisa, Sonja, Anna, Luis (vom Jugendrat) und Christoph helfen mir bei der Organisation der U18 Wahl. Wer wissen will was das ist schaut am besten HIER.

Geplant sind:

Wahl (natürlich)

Öffentliche Auszählung (Volle Transparenz)

Infostände zu jeder Partei (es sind 21 in Bayern)

Wahlwerbespotkino

Muffins (Selbstgebacken, natürlich)

Wunschkiste für Wünsche an die Politik (unabhängig von der Wahl)

 

Wenn du mitmachen möchtest oder Fragen hast, melde dich einfach per Whatsapp oder wie auch immer du magst unter 0172-5808023.

Dieses Jahr waren es über 70 Angebote die im neuen Freizeitprogramm angeboten wurden, über die vielen Angebote in den Sommerferien hinaus gab es und gibt es nun das ganze Jahr über Aktionen für Kinder und Jugendliche. Diesen Sommer schien es aber für viele Familien aber eher zu heißen “ab in den Urlaub”, denn viele Aktionen mussten wegen zu wenigen Teilnehmern abgesagt werden. Die Kinder und Jugendlichen aber die da waren hatten sichtlich viel Spaß bei den Aktionen.

Weitere Impressionen aus diesem Jahr gibt es in der Galerie. HIER

Für Ideen rund ums Freizeitprogramm kann sich jeder gerne bei mir unter bockermann@kjr-dachau.de oder 0172-5808023 melden.

 

 

400 € an Madl Vereine.

Am Sonntag den 29. Januar übergaben wir, der Jugendrat Bergkirchen mit Melissa Schneider (4 v.l.) am Bürgerhaus in Deutenhausen je 200 Euro an die Madl Vereine aus Deutenhausen und Feldgeding. Wir wünschen euch mit dieser Förderung einen guten Start in gelingende Vereinsarbeit.

Luis Bigelmaier Jugendrat Bergkirchen – Jugendrat.bergkirchen@gmx.de

Aus fast 60 Angeboten konnten Kinder und Jugendliche in diesen Sommerferien wählen. Viele Vereine, Privatleute und Firmen boten Spiel, Spaß und Kreatives für klein und groß. Auch der Jugendrat bot zwei Aktionen an. Für Ideen rund ums Ferienprogramm kann sich jeder gerne bei mir unter bockermann@kjr-dachau.de oder 0172-5808023 melden. Einige Impressionen aus diesem Jahr gibt es in der Galerie. HIER

 

Die Mitglieder des Jugendrats:

Kontakt: jugendrat@bergkirchen.de

  • Melissa Schneider

    Alter: 17

    Aus: Feldgeding

    Als: Vorsitzende

     

  • Ronja Glonnegger

    Alter: 20

    Aus: Feldgeding

    Als: 1.Kassiererin

     

  • Fabian Pauler

    Alter: 14

    Aus: Begrkirchen

    Als: Vorsitzender

     

  • Sandra Mayrhörmann

    Alter: 21

    Aus: Bergkirchen

    Als: Mitglied

     

  • Judith Glonnegger

    Alter: 18

    Aus: Feldgeding

    Als: 2. Kassiererin

     

  • Benedikt Schäffler

    Alter: 16

    Aus: Feldgeding

    Als: Mitglied

     

  • Laura Westermaier

    Alter: 19

    Aus: Feldgeding

    Als: 2. Schriftfüherin

     

  • Luis Bigelmaier

    Alter: 19

    Aus: Bergkirchen

    Als:Öffentlichkeitsarbeit

     

  • Tamara Mayrhörmann

    Alter: 16

    Aus: Bergkirchen

    Als: 1. Schriftführerin

     

  • Noch nicht besetzt

    Alter: 14-21

    Aus: Der Gemeinde Bergkirchen

    Als: Mitglied

     

     

    Seitens der Flüchtlinge der Traglufthalle, mit ca. 100 Jugendlichen zwischen 14 und 21 Jahren, wird ein Beirat für den Jugendrat gewählt, der den Jugendrat in Fragen die Flüchlinge betreffen zu Rate gezogen wird.