Jugend
Bergkirchen

Klicke auf ein Projekt für mehr Informationen.  Stand 18.12.2017

ProjektStatusZielStandNächster Schritt
U18 Wahl

Aktiv

18 Wahl am 5.10. von 14-18:00 im Pfarrsaal Bergkirchen, 9 Tage vor der Landtagswahl

Vorplanugnen mit dem Jugendrat

Flyern und Werbung machen

Schon 2017 haben wir zu Bundestagswahl eine Wahl für unter 18-jährige angeboten. Das wollen wir mit dem Jugendrat dieses Jahr zur Landtagswahl wiederholen.

NACHTSPORT

Aktiv

Vereins- und Wetterunabhängig Sport für Jugendliche möglich zu machen.

Hallenbelegung in der Sporthalle der Grund- und Mittelschule Bergkirchen

NACHTSPORT jeden Freitag von 19:00 bis 20:30 in der Schulturnhalle Sonnenstraße 21

Einige Jugendliche kamen auf uns zu und fragten nach der Mögllichkeit in die Halle zu kommen, um dort Wetterunabhängig Sport zu machen (Basketball und Parkour).

Sehr gerne möchten wir das ermöglichen, so organisierten wir einen Hallenplatz in den Abendstunden.

Angedacht sind eineinhalb Stunden Hallenzeit, in der ersten halben Stunde gibt die Gemeindejugendarbeit vor was gemacht wird. Angedacht sind Aufwärmtrainings, Zirkeltrainings, Trendsportarten und Kurztrainings von Trainern aus den Bergkirchner Vereinen. Danach können sich die Anwesenden aussuchen was sie machen möchten.

Bisherige Termine:

15.12. Sportart zum Schnuppern: Jugger, danach Fußball und Basketball

5.1. Sportart zum Schnuppern: Judo, danach Fußball, Basketball

15.1. Sportart zum Schnuppern: Schwertkampf, danach Basketball, Parkour und Fußball, sowie weiter Schwertkampf

19.1. Sportart zum Schnuppern: Volleyball mit dem Helferkreis, danach Parkour und Fußball

2.2. Sportart zum Schnuppern: Fußball, danach weiter Fußball : - )

 

Jugendrat

Aktiv

Mitbestimmung der Jugend

Aktiv und Spaß dabei.

U18 Wahl am 4.10.

Der Jugendrat 2018-2020 ist seit Juli mit viel Spaß an der Arbeit.

Kinderkino, U18 Wahl, mobiles JUZ, Queercafé und Bikerstrecke sind einige der aktuellen Themen.

Ehemalige Aktionen von vorherigen Jugendräten:

ChruchsHill

Wahl

Interview mit zwei Jugendräten

Neuer Jugendrat 2016-2018

Volksfestsitzung

 

Freizeitprogramm 2018

Aktiv

Abwechslung und tolle Aktionen

Anfragen bei möglichen Anbietern

Programmheft schreiben

Langeweile in den Sommerferien? In den Pfingstferien? In den Herbstferien? Nein danke!

Dafür suchen wir gerade mögliche Aktionen, zu denen ihr euch auf www.dein-freizeitprogramm.de anmelden könnt.

Wenn du Ideen oder Vorschläge hast, schreib Johannes: 0172-5808023

Mädelsgruppe

Aktiv

ALLE Mädchenthemen für Mädels zu bearbeiten

20.12.17  Gesichtsmasken

27.12.17 Brunch

Neue Termine für 2018

Weihnachtsbäckerei

Fotoalben gestalten

Identität

Typisch Jungs, typisch Mädchen

Freundinnen

Halloweenschminken

Fingernägel

Jungbürgerversammlungen unterwegs

Beendet

Mitbestimmung und Mitwirkung der Jugend in der Gemeinde

Planungen

Planungen

Derzeit noch in der Planung.


"Sei laut!

Steffi und Johannes on tour,  wir haben den Bürgermeister dabei - die Jungbürgerversammlung kommt zu dir!
Wir fahren mit dem Jugendbus durch die Gemeinde, haben den Bürgermeister, gute Musik, viele Ideen und ein offenes Ohr für eure Themen und natürlich Pizza und Getränke im Gepäck."

Suche nach GrafikerIn für unsere Poster und Einladungen - erledigt

Reservierung des Kleinbusses - erledigt

Belegung der Haltestellen

Organisation von Musikanlage und Megafon

Planung der Online-live-Berichterstattung

Jugendraum Lauterbach Umbau

Beendet

Ein Treffpunkt für Jugendliche in Lauterbach!

Warten auf Förderverein Altes Schulhaus e.V. und den Einabu der Schlösser.

Jugendraum nutzen

Alte Nutzergruppe übergibt an Neue

Absprachen der neuen Nutzergruppe

Absprache mit Förderverein Altes Schulhaus über die Nutzungsbedingungen

Bauarbeiten: Ausräumen des Raums

Bauarbeiten: Boden entfernen und erneuern

Bauarbeiten: Wände Zuspachteln und Weißeln

Bauarbeiten: Grundreinigung des Toilettenraums

Bauarbeiten abgeschlossen

Innenausstattung angeschafft, fahrt zum Möbelhaus

2 Schlüssel (Noch Bauschlüssel bis zur Installation des Schließsystems) herausgegeben

2 Finale Schlüssel bei den Jugendlichen angekommen, Jugendraum kann uneingeschränkt genutzt werden.

Jede Menge Spaß und Aktionen erlebten die 99 Kinder und Jugendlichen am 21.07. bei ihrem Alternativprogramm zum geplanten Zeltlager. Leider war die Wettervorhersage fünf Tage zuvor so schlecht, dass die Organisatoren der Feuerwehr, des THW, vom Jugendrotkreuz, der Wasserwacht und der Gemeindejugendpflege ihr geplantes Zeltlager über drei Tage am Eisolzrieder See absagen mussten. Dafür zauberten sie ein neunstündiges Alternativprogramm in die Bergkirchner Schulturnhalle. Die meisten der für den See geplanten Workshops der einzelnen Ortsgruppen fanden dann in der Halle und den anliegenden Räumen statt. So konnten die 6- bis 18-jährigen Teilnehmer/-innen jede Menge Basteln, Sporteln, Spielen und anderes Ausprobieren. Von Batiken, über Kerzengießen, Diskussionsspiele, Schminken, Riesentwister, Umgang mit großem technischem Gerät, Fußball, Knoten- und Rettungsmittelwerfen und Jugger hatten die rund 40 Jugendleiter mit viel Engagement und Know-how in Absprache mit dem Jugendpfleger von Bergkirchen das Programm auf die Beine gestellt. „Es war die richtige Entscheidung, das Zeltlager abzusagen, und ein voller Erfolg“ waren sich die Organisatoren Stefan Blank vom THW, Ernst Zethner der Kreisjugendwart, Carmen Kornalik Kreiswasserwacht, Benedikt Jung Bayrisches Rotes Kreuz und Johannes Bockermann (KJR) einig. Nach der Begrüßung durch den Bürgermeister der Gemeinde Simon Landmann startete der Tag mit einem turbulenten Spiel mit allen Teilnehmenden gleichzeitig. Nach dem Mittagessen von der Feldküche des BRK, die auch das abendliche Grillen zu aller Zufriedenheit meisterten, ging es dann in die Workshops bis der Tag gegen Abend mit strahlenden Augen, Selbstgebasteltem und vielen neuen Erfahrungen für die jungen Rettungskräfte von morgen endete.

Schon vor Pfingsten wurde der Flyer für das diesjährige Programm verteilt, nun sind noch weitere 8 Aktionen dazu gekommen, weitere folgen. Es gibt dieses Jahr auch einen wöchentlichen Newsletter, zu dem man sich anmelden kann um über freie Plätze informiert zu werden. Reinschauen lohnt sich: www.dein-freizeitprogramm.de/bergkirchen

 

Zehn Versammlungen, 160km mit dem Kleinbus, acht Ortschaften, 15 Familienpizzas, 49 Liter Softdrinks, 420 Klebepunkte und viele neue Ideen, was Jugendliche in der Gemeinde Bergkirchen brauchen. Die beiden Jugendpfleger Johannes Bockermann und Steffi Bernhard reisten in vier Tagen durch die Ortschaften der Gemeinde Bergkirchen, um mit den Jugendlichen vor Ort über ihre Themen und Anliegen zu sprechen. Sie hatten Softdrinks, Pizza, Musik und gute Laune im Gepäck. Über 60 Jugendliche haben 16 Projektideen erarbeitet und sich in die Projektlisten eingetragen. Vom selbstorganisierten Eiswagen, der die Dörfer anfahren soll, über 40er Zonen in Wohngegenden, bessere Busanbindungen, einer Mountainbikestrecke, von einem Sprungbrett am Bergkirchner See bis hin zu einer Mädchengruppe und einem Jugendrat reichten die Wünsche der Jugendlichen. Alles in allem sehr greifbare und nachvollziehbare Ideen, die in den nächsten Wochen angepackt werden sollen.

Die einzelnen Versammlungen starteten mit der Abfrage, was die jungen Leute in ihren einzelnen Ortsteilen gut und was sie verbesserungswürdig finden. Nachdem die Blätter mit Lob für einzelne Vereine und Radwege gefüllt wurden, konnten auch Wünsche, wie der nach einem gut ausgestatteten Jugendzentrum, geäußert werden. Die Projektideen wurden von den Anwesenden per Klebepunkte gewichtet. Die wichtigsten Themen sind dann zu Projektgruppen gebündelt worden. Nun wollen es die Jugendlichen selbst in die Hand nehmen, ihre Ideen auch umzusetzen. Über solche Projektgruppen hinaus zeigten sich über 20 Jugendliche interessiert an einer Mitarbeit im Jugendrat, der begleitet von den Gemeindejugendpflegern für zwei Jahre in der Gemeinde alle Jugendlichen vertreten wird. Dazu werden die jungen Leute im Juni zu einem Klausurwochenende nach Benediktbeuren fahren, um dort ein Team zu werden und die Pläne für die nächste Zeit auszuarbeiten.

Eines hat sich jetzt schon gezeigt: Es macht Spaß sich selbst für seine Wünsche und Ideen einzusetzen, denn alle Beteiligten waren sehr zufrieden mit den Jugendversammlungen und der Arbeit ihrer Gemeindejugendpfleger.

Schwupps war die Halle voll, Thema des Abends war Fußball. 15 junge Leute kamen zum NACHTSPORT. Trainer Michael Fischer vom SV Günding machte nach dem Aufwärmen und Stretchen ein paar Technikübungen mit den begeisterten Sportlern. Danach wurde eine Stunde lang in zwei Mannschaften auf das komplette Feld der Halle gespielt.

 

 

 

Jetzt ging es mal richtig zur Sache beim NACHTSPORT, die Ritter von Honor et fides waren zu Gast und haben den Anwesenden nach dem richtigen Aufwärmen gezeigt wie man mit dem Schwert richtig umgehen muss. Echte Schwerter aus Metall nutzen die Ritter, denn die Handhabung, vor allem das Gewicht zu beherrschen lernt man nur mit dem echten Schwert. Alle hörten auf die Ansagen von Ritter Martinus Stierhain ob der Bach der die richtige Fußstellung, Haltung und Bewegung des Eineinhalbhänders mit seinen Ritterkollegen Schritt für Schritt ansagte. Natürlich haben sie dann auch den einen oder anderen Showkampf geziegt, die hatten es in sich. Besonders zimperlich kann ein Ritter nicht sein, wenn jemand mit einer Zweihandaxt auf den Schild eindrischt.

Die Ritter trainieren Mittwochs und Sonntags in Unterbachern, mit dem Schwert darf man bei ihnen ab 17 Jahren trainieren, wenn der Körper genügend ausgebildet ist um das gewichtige Schwert auch gesund benutzen zu können.

Einige konnten vom Schwertkampf nicht genug bekommen und machten einfach die nächste Stunde weiter. Für alle anderen waren Fußball, Basketball und Parkour doch angenehmer. Das Tolle am NACHTSPORT ist ja, dass man sich aussuchen kann worauf man Lust hat.

Vielen lieben Dank an die Ritter für ihren Einsatz auch über die erste halbe Stunde hinaus!